WIR. INN. NEUKIRCHEN.

Bewegung und Gesundheit sind uns genauso wichtig wie gemeinsame Unternehmungen und „das Bierchen danach“.

Instagram

Allgemein

WIR.INN.NEUKIRCHEN haben jetzt auch einen Online-Shop. Das SVN-Outfit kann ganz bequem auf unserer Homepage bestellt werden. Als erste Artikel gibt's die ultrabequemen Hoodies, schicke Unisex-T-Shirts und Auto-Magnet Logos. Das Sortiment wird nach und nach gezielt erweitert. Demnächst können wir zum Beispiel auch SVN-Caps anbieten. SVN-Werbeexperte Marco Hauer: "Wir bieten die Artikel zunächst in limitierter Stückzahl an. Wichtig ist, dass unsere Mitglieder und Fans gute Qualität bekommen." Bestellen ist keine Hexerei: Einfach auf dieser Homepage den "Fanshop" anklicken. Dann Formular ausfüllen und die bestellte Ware

Sein Name: Christian "Hoize" Holzbauer. Seine Mission: die SG wieder in die Spur bringen. Diese Woche war Trainingsstart. Wie war der erste Eindruck? Was kann man von unserer Mannschaft nach dem Abstieg erwarten? Der neue Coach im Interview.   Am Dienstag war Trainingsauftakt. Wie lief's aus Deiner Sicht? Extrem positiv. 25 Spieler waren da, dazu zwei Betreuer und ein Torwarttrainer. Die neuen Spieler haben sich vorstellen können und ich habe den Burschen gesagt, wie ich mir die Vorbereitung vorstelle. Und? Was stellst Du Dir

Natur, Bewegung, Spaß - WIR.INN.NEUKIRCHEN bringen's zusammen. Bodyflow-Trainerin Anita Menzel wandert mit Euch durch den Neuburger Wald. Die Wettervorhersagen für den Karfreitag sind nicht so schlecht. Also: gute Voraussetzungen für einen schönen vor-österlichen Spaziergang. Drei Fragen an unsere Fitnesstrainerin Anita Menzel: Anita, eine Walkingrunde am Karfreitag: Was soll's bringen? Zunächst einmal geht's darum, sich nach den langen Wintermonaten wieder mal im Freien zu bewegen. Ich möchte die Leute animieren und motivieren, dass sie etwas für ihren Körper und ihre Fitness machen. Und ich

Intensives Training und Teambuilding - das Trainingslager unserer Herrenmannschaften war kurz und knackig. Trainer und Abteilungsleiter ziehen eine positive Bilanz. In den letzten Jahren hatte die SGNE ihr Trainingslager vor der Rückrunde immer im Ausland (Tschechien, Österreich) aufgeschlagen. Heuer ein anderes Format: an einem Wochenende und quasi vor der Haustür. Innerhalb 24 Stunden standen auf dem Kunstrasten in Patriching drei intensive Trainingseinheiten an. Im Schnitt haben 15 Aktive mitgemacht. Ansonsten: Regeneration im "peb", Mannschaftsabend beim "Andorfer" und Abschlussmeeting im Vereinsheim bei

WIR.INN.NEUKIRCHEN wünschen Euch allen Frohe Weihnachten. Die Vorstandschaft des SVN möchte an dieser Stelle "Danke" sagen und zurückblicken. Danke an alle, die sich einbringen und mithelfen. Allen, die sich in den Abteilungen engagieren und den Verein wie auch immer unterstützen. Danke allen, die konstruktiv mitarbeiten und mit ihrer Erfahrung den SVN weiterbringen. Ohne Euch ging's nicht! Deshalb: Danke. Detailarbeit notwendig 2022 war absolut herausfordernd, sagt Vorsitzende Nicole Krieg rückblickend und meint damit in erster Linie den Wechsel in der Vorstandschaft: "Franz Hörner hat den

Zielwasser, Ballgefühl und Konzentration. SVN-Akteure aller Altersklassen versuchten sich in Fürstenzell in einer anderen Sportart: Golf. Bei einigen sah das Ganze gar nicht so schlecht aus. Julia Palluotto aus der Jugendabteilung hatte den Nachmittag organisiert, den die 19 Teilnehmer - nicht ganz standesgemäß - mit einem Bierempfang begannen. Kurzes Einschießen auf der Driving Ranch - schon ging's ab zum Turnier auf den 6-Loch-Übungsplatz des Panorama-Golfplatzes. Sieger wurde Klaus Ernst, der wieder mal unter Beweis stellte, dass er mit Bällen aller Art

Keine Chance hatte unsere Mannschaft bei der SG Hartkirchen/Pocking. Am Ende stand eine deftige und in der Höhe verdiente 1:6-Niederlage.  Die Gastgeber waren über 90 Minuten klar überlegen. Zur Halbzeit führte Hartkirchen/Pocking mit 2:0. Als Sekunden nach Wiederanpfiff das 3:0 folgte, war die Messe endgültig gelesen. Einziger Lichtblick: Der schön herausgespielte Ehrentreffer durch Julius Krompass zum zwischenzeitlichen 1:5. Ein Grund für die Klatsche ist sicherlich die personelle Lage. Neben den zahlreichen Langzeitverletzten, Urlaubern, Pausierenden und anderweitig verhinderten Spielern, meldeten sich in Hartkirchen

Schade! Unsere SG wollte eigentlich einen engagierten Auftritt hinlegen, beim FC Alkofen punkten und in der Tabelle die 30-Zähler-Hürde knacken. Es kam anders. Unsere "Erste" verlor völlig verdient mit 0:2. In der ersten Halbzeit machten es Hettmann & Co noch recht ordentlich. Der Ball lief gut, der Gastgeber kam kaum zur Entfaltung. Bis kurz vor der Pause: Ein Doppelschlag brachte Alkofen auf die Siegerstraße. Beide Gegentreffer waren absolut vermeidbar. Im zweiten Abschnitt brachte die SG nicht mehr viel zustande. Der Gegner

Mit dem 4:1 gegen den SV Haarbach hat unser Team den Klassenerhalt fast sicher. Es war ein eher mittelmäßiges Spiel gegen einen Gegner, der jeden Punkt zum Erreichen der Abstiegsrelegation braucht und entsprechend bis zur letzten Minute fightete. Selbst nach einer Gelb-Roten Karte brachte uns der Gegner einige Male in Verlegenheit. TW Bauer hielt uns bei etlichen Großchancen im Spiel. Ein Doppelschlag in der Schlussphase brachte dann die Entscheidung. Torschützen bei der SG: Pittner, Hettmann und der eingewechselte Hufnagl, der