WIR. INN. NEUKIRCHEN.

Bewegung und Gesundheit sind uns genauso wichtig wie gemeinsame Unternehmungen und „das Bierchen danach“.

Instagram

Author: Martin Gruber

WIR.INN.NEUKIRCHEN haben es wieder krachen lassen - beim Faschingsball des Sportvereins. Das Motto: Movie Night. Die Stimmung: grandios. Echt Hollywood-like! Der Bräu-Saal wurde mit tollen Deko-Ideen und übergroßen Blockbuster-Plakaten zur passenden Kulisse hergerichtet. Die Besucher kamen bestens gelaunt und in herrlichen Movie-Masken. Und die Band "Roadtaler" sorgte von der ersten Minute an für super Stimmung und eine volle Tanzfläche. Großer Dank an das gesamte Orga-Team, den Helfern hinter den (Film-)Kulissen und den Garde-Mädels für den filmreifen Auftritt. Dank Euch war der SVN-Faschingsball

Tanzen, Spaß haben und feiern den ganzen Nachmittag. WIR.INN.NEUKIRCHEN hatten wieder einen tollen Kinderfasching. Viele Kinder warfen sich in tolle Fasching-Outfits, packten Eltern und Großeltern ein und sorgten für ein buntes Treiben im ausverkauften Bräu-Saal. Highlights waren die Auftritte unserer Garde-Mädels. Nach vielen "Zugabe!!"-Rufen war klar: Die vielen Trainingseinheiten haben sich gelohnt. Danke allen, die beim SVN-Kinderfasching mitgeholfen haben. Hier einige Eindrücke:   Pink und cool: Garde-Mädels beim Showtanz   Lang und Bunt: Polonaise durch den Bräu-Saal     Rot und schwarz: Maikäfer-Mama mit Piraten-Kid   Elegant und beschwingt: Prinzenpaar mit

WIR.INN.NEUKIRCHEN können auch Weihnachten. Die Nachwuchskicker des SVN haben sich in der Neukirchner Pfarrkirche den weihnachtlichen Segen abgeholt. Eine sehr schöne Aktion. Zahlreiche Kinder, deren Eltern und Betreuer drängten sich in die Kirchenbänke von St. Johannes. Die SVN-Jugendabteilung hatte zu einem weihnachtlichen Gottesdienst eingeladen - mit adventlichen Liedern und Texten, in denen Pfarrer Stefan Seibold und die Kids vor allem das Gemeinschaftsgefühl, den Zusammenhalt und das "Für-einander-da-sein" thematisierten. Seibold war sichtlich erfreut über den zahlreichen Besuch, stellte aber mit einem Lächeln klar: "Hier

Schon eine Geschenkidee für Weihnachten? WIR.INN.NEUKIRCHEN empfehlen den SVN-Fanshop. Da ist bestimmt etwas dabei. Das Sortiment ist wieder gut bestückt. Hoodies und T-Shirts gibt's wieder in allen Größen und bester Qualität. Neu im Sortiment: das SVN-Cap. Alles natürlich mit dem schicken SVN-Logo drauf. Jetzt kann wieder bestellt werden - natürlich nur, solange der Vorrat reicht. Das Bestellformular findet Ihr hier auf der Homepage unter "Fanshop". Abholen könnt Ihr die georderte Ware jeden Freitag zwischen 18 und 18.30 Uhr.    

WIR.INN.NEUKIRCHEN haben die Weihnachtszeit eingeläutet. Die Stadl-Weihnacht  beim "Pell" war ein voller Erfolg. "Das Ambiente könnte nicht schöner sein", hörte man von vielen Besuchern. In der Tat waren der Innenhof des ehemaligen Gasthauses, die schönen Deko-Stände und der einsetzende Schneefall die ideale Kulisse. Der Besucherandrang war riesig, so dass die Helfer in den Versorgungsständen alle Hände voll zu tun hatten. Viele Beifall gab es für die Auftritte des Kinderchores, der Bläsergruppe und für den Heiligen Nikolaus. Vielen Dank der Orga-Truppe um Christian Hörner.

WIR.INN.NEUKIRCHEN haben großartige Unterstützer. Christine Schuster von Möbel Schuster hat der Bodyflow-Abteilung jetzt tolle Sport-Shirts spendiert. Bei einer Wanderung der Damentruppe kam Abteilungschefin Anita Menzel die Idee, dass ein einheitliches Outfit nicht schlecht wäre. Christine Schuster, selbst aktives Bodyflow-Mitglied, hat sich nicht lange bitten lassen und schicke schwarzfarbene Sport-Shirts mit markanten Schriftzügen spendiert. Herzlichen Dank an Christine und ihre Familie! Wer sich der Abteilung Bodyflow anschließen will: Es wär' noch Platz. Trainiert wird jeden Dienstag von 18.45 Uhr bis 19.45 Uhr. Anita

Da strahlen unsere F-Jugend-Kicker und ihre Trainer um die Wette. Der Grund: ein neues Trikot gesponsert von Korbinian Amann. Die F-Burschen tragen es sichtlich mit Stolz - das weiße Leiberl mit dem Fischer-&-Friedl-Logo auf der Brust. Das vorzeitige Weihnachtsgeschenk hat Korbinian Amann möglich gemacht: "Mir geht's hier nicht ums Marketing, sondern darum meinen Neffen und seine Mannschaft zu unterstützen." Unsere F-Betreuer Christian Holzbauer und Florian Winkler freuen sich über die Trikotspende kurz vor der Winterpause: "Tausend Dank, Korbi! Vielleicht bringt das neue

WIR.INN.NEUKIRCHEN können auch Schafkopfen. Eine, die's richtig gut kann, ist Julia Hettmann. Gratulation zum Turniersieg. "Mit am Unter gehst ned unter" - unter diesem oder einem ähnlichen Motto hat Julia Hettmann das diesjährige SVN-Schafkopfturnier gewonnen. Und das mit einem ordentlichen Vorsprung. Herzlichen Glückwunsch. Julia ist die erste weibliche Gewinnerin dieses traditionsreichen Turniers. Dabei war die Konkurrenz recht groß. Das Organisationsteam um Abteilungsleiter Raphael Rieder und Kapitän Martin Hettmann freute sich über 52 Teilnehmer. Deutlich mehr als erwartet. Nach zwei Runden mit je

WIR.INN.NEUKIRCHEN haben jetzt auch einen Online-Shop. Das SVN-Outfit kann ganz bequem auf unserer Homepage bestellt werden. Als erste Artikel gibt's die ultrabequemen Hoodies, schicke Unisex-T-Shirts und Auto-Magnet Logos. Das Sortiment wird nach und nach gezielt erweitert. Demnächst können wir zum Beispiel auch SVN-Caps anbieten. SVN-Werbeexperte Marco Hauer: "Wir bieten die Artikel zunächst in limitierter Stückzahl an. Wichtig ist, dass unsere Mitglieder und Fans gute Qualität bekommen." Bestellen ist keine Hexerei: Einfach auf dieser Homepage den "Fanshop" anklicken. Dann Formular ausfüllen und die bestellte Ware

WIR.INN.NEUKIRCHEN haben richtig starke Läufer und Läuferinnen. Beim Zweibrückenlauf standen einige SVN-Sportler auf dem Podest. Zwei Familien waren besonders erfolgreich. Zum einen die Hindingers. Michael (800m in 03:37,2) und Jakob (400m in 01:04,7) holten in ihren Klassen Schüler 1 (2014) und  "Sumsi" die Goldmedaille. Josef Hindinger (1.500m in 06:19,9) wurde in der Klasse Schüler 2 (2010) hervorragender Zweiter. Top auch Familie Kurz. Im Hauptlauf lief Stefan die 13,4-km-Strecke in 0:55:43 und schaffte damit Platz 3 in seiner Altersklasse. Seine Frau Silvie wurde